Die Friedreich-Ataxie

Die Friedreich-Ataxie ist eine neurodegenerative Erbkrankheit, die weite Teile des Bewegungsapparates betrifft und in der Regel zwischen der Pubertät und dem 25. Lebensjahr ausbricht. Etwa 1 von 50.000 Personen erkrankt im Laufe ihres Lebens an dieser relativ häufigen Form der Ataxie. Sie gilt in der Regel als unheilbar. Begriffserläuterung Die Bezeichnung Friedreich-Ataxie (FA) setzt sich … Die Friedreich-Ataxie weiterlesen