IFEN-Partner – ITF Münster

Im Jahre 1999 gründete der Ergotherapeut Olaf Winkler das ITF Institut für Therapeutische Fortbildung in Münster. Er stellte Kontakte zu Dozenten mit interessanten Seminarangeboten her und führte bereits im Jahr 2000 erste Fortbildungen am Standort Münster durch. Viele dieser „Dozenten der ersten Stunde“ sind noch heute als feste Kooperationspartner an sieben Standorten in ganz Deutschland für das ITF tätig. Unter anderem bieten Dozenten des IFEN in Zusammenarbeit mit dem ITF regelmäßig Workshops und Einführungsseminare für Neurofeedback an.

Im Sommer 2002 übernahm der Dipl. Prod. Designer Peter Löderbusch den Bereich Marketing, Organisation und Strategie in der Geschäftsführung des ITF. Dieses erlebte in den darauffolgenden Jahren eine rasante Entwicklung. So haben durchschntitlich 1500 Teilnehmer pro Jahr an 6 Standorten in Deutschland von ca. 20 festen ITF-Dozenten aktuelle Seminarinhalte und Weiterbildungsmöglichkeiten wahrgenommen.

(c) ITF Münster

Ab Januar 2013 wird das ITF – Institu für Therapeutische Fortbildung alleinverantwortlich durch Herrn Peter Lödscherbusch geführt. Treu dem Grundsatz „Gesundheit und Kommunikation“ wird der Aufbau eines Netzwerkes weiterverfolgt. Dieses soll sowohl Kooperationen innerhalb des Fortbildungsmarktes als auch den Aufbau externer Schulungsstandorte als Tochter-Unternehmen mit festen Partnerschaften beinhalten. Auch in der freien Wirtschaft werden mediale Projekte im Bereich „Gesundheit und Kommunikation“ weiterhin umgesetzt. Dazu gehört auch der Bereich der „alternativen“ Therapiemöglichkeiten.

Ab 2014 ist Frau Petra Weidenbruch als Projektmanagerin und Sachbearbeiterin im ITF tätig.

Seminare im Fachbereich Physiotherapie werden ab 2014 und Seminare im Bereich Logopädie ab 2015 verstärkt angeboten. Durch langjährige Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der digitalen Kommunikation, soll über die „Babavita“ Plattform ein neuer Heilungsarzt, verstärkt auch im Bereich der psychologischen Erkrankungen durch ganzheitliche Therapieformen, gefunden werden. Durch Behandlungstechniken an Körper (Bewegung / Ernährung), Seele (Kunst / Musik) und Geist (Meditation) sollen erkrankte Menschen wieder in ein erfülltes und glückliches Leben geführt werden.

Text: https://i-t-f.de/itf/history